Leitbild der Pflegeschule

 

Identität und Auftrag

Unsere Gesundheits- und Krankenpflegeschule gehört zur Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital. Das gesamte Team orientiert sich an den Grundsätzen des HEH, die in einem Leitbild zusammengefasst sind, und dem Leitbild der Gesundheits- und Krankenpflegeschule. Unsere Kernaufgabe ist, die staatlich anerkannte Ausbildung zur/zum Gesundheits- und KrankenpflegerIn anzubieten und durchzuführen. Wir bilden sowohl für das Herzogin Elisabeth Hospital als auch für den stetig größer werdenden Arbeitsmarkt im Gesundheitsbereich aus. Ferner tragen wir zur kontinuierlichen Qualifizierung von Beschäftigten im Gesundheitswesen, vorrangig von Mitarbeitern des HEH, bei. Wir verstehen unsere Schule als eine Ausbildungsstätte, die jahrzehntelange Erfahrung mit dem Mut, neue innovative Wege zu gehen, verbindet.

Werte

Wir haben ein ganzheitliches Bildungsverständnis, das im Rahmen unserer Möglichkeiten über das Vermitteln von Fachkenntnissen hinausgeht. Die Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist die Achtung vor der Würde und Einzigartigkeit jedes Auszubildenden und Mitarbeiters. Die individuelle Berücksichtigung der Persönlichkeit ist für uns von zentraler Bedeutung.

Wir schaffen ein Lernumfeld, in dem auch soziales und emotionales Lernen stattfindet. Lernende werden zur Selbstbestimmung und Selbstreflexion hingeführt. Deren Selbstsicherheit wird auch im Hinblick auf die Bewältigung von schwierigen Situationen gefördert.

Das gesamte Team geht wertschätzend, tolerant und offen miteinander um. Wir reflektieren das eigene Verhalten und legen Wert auf gegenseitigen Informationsaustausch, Teamgeist und fachübergreifendes Lernen.

Schülerinnen und Schüler

Unsere SchülerInnen sind junge und junggebliebene sowie hochmotivierte Menschen, die die professionelle Pflege erlernen möchten. Sie zeichnen sich neben den formalen Zugangsvoraussetzungen des Krankenpflegegesetzes durch ein gutes schulisches Leistungsvermögen aus. Für unsere SchülerInnen besitzt Lernen einen hohen Wert, der durchaus mit Leistung und Anstrengung verbunden ist.

Des Weiteren nehmen die Pflegenden sowie die PraxisanleiterInnen des Hauses an pflegerelevanten Fortbildungen teil, die wir anbieten und durchführen.

Ziele der Gesundheits- und Krankenpflegeschule

Wir wollen erreichen, dass unsere Lernenden nach drei Jahren die Ausbildung mit dem staatlich anerkannten Examen beenden.

Für ihr jetziges und späteres Handlungsfeld vermitteln wir unseren SchülerInnen fachliche und soziale Kompetenzen mit dem Ziel, eine individuelle Pflege der ihnen anvertrauten Menschen zu gewährleisten.

Ein weiteres Ziel ist die Förderung sowohl der eigenen Gesundheit als auch die der zu pflegenden Menschen.

Wir streben an, dass sich unsere Lernenden durch hohe Motivation und Freude an ihrem Beruf auszeichnen und an der positiven Entwicklung der professionellen Pflege mitwirken.

In Bezug auf diese Ziele ist uns eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Lernort Schule und allen an der Ausbildung beteiligten Personen und Institutionen wichtig.

Fähigkeiten

Unser Ausbildungsteam setzt sich aus Lehrenden mit unterschiedlichen Qualifikationen und langjährigen Erfahrungen in Theorie und Praxis zusammen.

Bei der Gestaltung der gesamten Ausbildung beziehen wir aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse mit ein. Insgesamt schaffen wir eine lebendige Lernkultur, stehen im Dialog mit den praktischen Lernorten und sind offen für Anregungen und konstruktive Kritik.

Mit Hilfe von unterschiedlichen und kreativen Lehr- und Lernmethoden fördern wir die eigene Motivation der SchülerInnen zu individuellem Lernen. Dabei sollen unsere SchülerInnen aus eigenem Antrieb und mit eigenen Zielsetzungen die Verantwortung für ihren Lernprozess übernehmen.

Der praktische Teil der Ausbildung findet in unterschiedlichen pflegerelevanten Einrichtungen statt und wird konsequent in allen Bereichen von qualifizierten PraxisanleiterInnen unterstützt sowie von der Schule eng begleitet.

Leistungen

Unsere Kernleistung besteht darin, die staatlich anerkannte Ausbildung zur/zum Gesundheits- und KrankenpflegerIn anzubieten und durchzuführen.

Darüber hinaus bieten wir ausgewählten und interessierten Lernenden die Möglichkeit eines ausbildungsbegleitenden Studiums und eröffnen so die Perspektive einer akademischen Berufslaufbahn.

Zusätzliche Leistungen sind die Fortbildungsangebote für MitarbeiterInnen des Hauses sowie die Weiterentwicklung der Pflege im HEH.

Ressourcen

Wir sorgen für gute Rahmenbedingungen. Das zeigt sich an einem günstigen Lehrer-Schüler-Verhältnis von 1:15, einem theoretischen und praktischen Lehrplan, gut ausgestatteten Räumlichkeiten mit verschiedenen medialen Möglichkeiten sowie einer eigenen Bibliothek. Unsere Schule pflegt Kontakte und Kooperationen mit weiteren Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens sowie einer Hochschule.

Wir nutzen aktiv die Gesundheitsförderungsmaßnahmen und Ressourcen des HEH für unsere SchülerInnen.

Während der Ausbildung werden Wohnmöglichkeiten angeboten.

Gelungenes Lernen

Lernen ist gelungen, wenn unsere SchülerInnen im Verlauf der Ausbildung ihr individuelles Wissen und Können erweitern, ihre Persönlichkeit entwickeln und sich ihre Fähigkeit zur sozialen Integration erhöht hat.

In beruflicher Hinsicht haben sie die Voraussetzungen erworben, in den verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens zu arbeiten.

Dabei ist ihnen bewusst, dass eigenverantwortliches Lernen ein lebenslanger Prozess ist, der nicht mit der Ausbildung endet. In diesem Sinne steht ihnen der Weg für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen offen.